Von den Kindern prächtig geschmückt

Rund um mein Zuhause: Kinder schmücken Baum bei Fa. Specht

Fleißig gehämmert: die fertigen Holz-Igel Das hat schon eine lange Tradition: seit mehr als 20 Jahren basteln Kinder des Kinderheims Maria im Walde fantasievollen Weihnachtsschmuck und dekorieren damit eine große Tanne bei der Fa. Specht GmbH.

Das Team der Fa. Specht freut sich jedes Jahr auf diese Aktion. Die Idee stammt von der Ehefrau des langjährigen Geschüftsführers Hans-Georg von Goscinski. Eine schöne Aktion, die auch sein Nachfolger Christian Jakobs gerne fortführt. „Das ist eine wirklich schöne Sache, nicht nur für die Kinder, sondern auch für uns. Wir behalten diesen langjährigen Brauch daher sehr gerne bei“, sagte Christian Jakobs.

Die Umsetzung ist schon ein kleines Ritual. Den Baum und die Kerzen organisiert die Fa. Specht, für den festlichen Schmuck sorgen die Kinder. Begonnen werden die Bastelarbeiten schon im Oktober. Und die Kinder haben immer neue kreative Ideen. Mal sind es aus buntem Filz fabrizierte Weihnachtssterne, mal kunstvoll bemalte Blumentöpfchen, aus denen kleine Glocken gestaltet werden, mal werden Streichholzschachteln mit glitzerndem Papier in kleine Geschenkpakete verwandelt.

In diesem Jahr hatten sich die Kinder für traditionelle Motive entschieden. So entstanden Sterne in verschiedensten Materialien kunstvoll gefaltete Papierengel, fröhliche Nikoläuse und mit Glitzersteinen verzierte Tannenbäume. Der schöne Abschluss der Aktion war der Tag des Baumschmückens. Stolz betrachten die Kinder das fertige Werk. Farbenfroh und fantasievoll geschmückt, so ziert die stattliche Tanne jetzt die Ausstellungshalle der Fa. Specht. Nach dem Schmücken gab es noch ein echtes Highlight für die Kids. Christian Jakobs führte sie durch seine Schreinerei, die sie ausgiebig begutachten durften. Und sie konnten auch selbst Hand anlegen und kreativ werden. Holzrohlinge, eine Menge Nägel und Hämmer lagen bereit.

Damit ging es ans Werk: die Nägel akkurat in Reih und Glied eingeschlagen, mit Filzstift kleine Äuglein und ein Schnäuzchen aufgemalt: fertig war ein putziger Igel. „Das war cool“, meinte einer der kleinen Besucher.

Klar, dass so viel Mühe auch belohnt wird. Christian Jakobs bedankte sich bei den Kindern mit einem Korb voll Naschereien und einer stattlichen Spende. Über deren Verwendung dürfen die Kinder selbst entscheiden. Mal wird gespart für die Ferien, mal wird ein besonders schöner Ausflug damit finanziert, mal werden neue Gegenstände zum Spielen oder fürs Camping angeschafft. Immer kommt das Geld unmittelbar den Kindern zugute. „Die Aktion macht uns allen nicht nur viel Freude, sie hat auch einen echten erzieherischen Wert“, meint Christian Jakobs.

„Denn die Kinder haben sich ihre Belohnung redlich erarbeitet.“ Auch die begleitenden Erzieher des Kinderheimes Maria im Walde Martina Schüffelgen und Sven Claaßen sind von der Aktion sehr angetan. „Die Gestaltung des Advents als besinnlichste Zeit des Jahres hat bei uns einen besonders hohen Stellenwert“, berichten sie.

„Und da hat das Baumschmücken bei der Fa. Specht auch für uns Tradition und gehört einfach dazu.“

Aktuelles

Frohe Weihnachten

Für die bevorstehenden Weihnachtstage wünschen wir Ihnen schöne…

An Tagen wie diesen...