Tipps & Tricks: Reinigen von Markisenstoff

Mit der Zeit wird der Markisenstoff witterungsbedingt leider manchmal etwas unansehlich. Da die herkömmlichen Reinigungsmittel oftmals wahre Chemiebomben sind, kann man auch auf alternative Reinigungsmittel zurückgreifen, dies schont zudem die Natur und die Gesundheit.

Regelmäßiges Abfegen von Staub, Schmutz, Laub mit dem Besen oder Handfeger ist sehr ratsam, da dieser Schmutz in Verbindung mit Feuchtigkeit ideale Bedingungen bietet, damit sich Moose und Schimmel daran festsetzen. Aber Vorsicht – nicht zu kräftig Schrubben, ansonsten reibt man die Schmutzpartikel nur tiefer ins Gewebe ein!

Leichte Flecken lassen sich wunderbar mit einem handelsüblichen farblosen Radiergummi wegradieren, hartnäckige Flecken können mit einer milden Waschlauge entfernt werden. Hierzu einfach lauwarmes Wasser mit Feinwaschmittel mit einem weichen Schwamm auftragen. Dies dann ca. eine halbe Stunde einwirken lassen und mit klarem Wasser abspülen, bestenfalls mit dem Wasserschlauch. Vogelkot, Schimmel oder Stockflecken bekommt man wunderbar auch mit Essig oder einem Brei aus Backpulver und Wasser entfernt.

Vorher
Nachher

Aktuelles

Pressemitteilung zur Pressekonferenz im Rahmen des R+S-Tages 2017

Für „Waffengleichheit“ im Bildungssystem - Politik und RS-Handwerk…

So sichern Sie heute Ihre Wohnungsabschlusstür oder Haustür gegen Einbruch

Wir machen Ihr Zuhause ein Stück sicherer! Haustüren, Wohnungstüren…

Oberbürgermeister Ashok Sridharan zu Besuch

Oberbürgermeister Ashok Sridharan besucht anlässlich des R+S-Tages…